Mea Culpa

  Startseite
  Archiv
  Von, über und für -Mo-
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/meaculpa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Donnerstag, 11 - 08 - 2005
AUFL?SUNG... ALSO DOCH ZU WENIG KULTIVIERT...


[11:05] -Mo-: Du, wir haben da so ein Dingsbums unten im
Schrank, da wei? keiner so recht was es ist
[11:05] -Mo-: vielleicht wei?t du ja, was man damit macht
[11:06] -Mo-: http://www.myblog.de/meaculpa
[11:07] pureinstinct****: Na da kommt Wein rein
[11:07] pureinstinct****: zum dekantieren, dekantieren hei?t,
dass er atmen kann
[11:07] -Mo-: gibts ja gar nicht!
[11:08] pureinstinct****: man kann auch Lik?r rein tun oder
Whiskey
[11:08] -Mo-: ahhhhsoooo
[11:09] -Mo-: ...was du alles wei?t...
[11:09] pureinstinct****: :-D
[11:10] -Mo-: Auf Frau Grau ist Verlass! :-) Ich hatte es
mir beinahe gedacht!
[11:11] -Mo-: Herzlichen Dank... Verwendung daf?r haben wir zwar
jetzt noch immer nicht, hier trinkt ja niemand Wein
oder Lik?r, aber ruhig schlafen k?nnen wir nun wieder!
[11:11] pureinstinct****: kannst es ja auch als Blumenvase
nehmen, sieht doch nett aus
[11:12] -Mo-: hatten wir auch schon dr?ber nachgedacht,
aber uns schenkt ja niemand Blumen!
11.8.05 11:46


MITTWOCH, 10 - 08 - 2005
WIR BITTEN UM IHRE MITHILFE... :-)


...heute wurden die Schr?nke also alle wieder einger?umt und dem Umbau der letzte Schliff gegeben.
Dabei fielen uns verschiedene Dinge in die H?nde, l?ngst vergessene Dinge aus den Tiefen der Schr?nke und Schubladen... und einige dieser Dinge veranlassten uns, ins Gr?beln zu geraten!
Sind wir zu wenig kultiviert um dieses zu erkennen, zu wenig kitschig um jenes zu identifizieren oder zu definieren?!

Was w?re da geeigneter als eine solche Plattform um derartigen R?tseln auf den Grund zu gehen... wir sind f?r jeden Hinweis dankbar!

R?tselhafte Utensilien, die Erste:



10.8.05 20:08


MITTWOCH, 10 - 08 - 2005
WG-SANIERUNG / NEU-STRUKTURIERUNG


WoW.... die letzten Tage waren wirklich anstrengend!
Wir bekommen am kommenden Freitag eine dritte Mitbewohnerin in unsere 2-M?dels-WG. Die riesige Wohnung hatte ja immer schon mehr Zimmer als zwei Personen allein bewohnen k?nnten und ein bi?chen zus?tzliches Geld schadet nichts, dachten wir uns und so wird am Freitag also Marike bei uns einziehen....

Ziemlich spannend, denn ich habe sie bisher noch kein einziges Mal zu Gesicht bekommen und auch noch nie gesprochen. Bin ein wenig ?ngstlich was da wohl auf uns zu kommen mag! Aber sollte ich sie nicht leiden k?nnen so habe ich im Grunde ja hier oben unterm Dach mein eigenes Reich, abgeschottet von unten, genug Raum um mich aus jeder Aff?re zu ziehen wenn`s brenzlig wird!

Dani hat sie spontan auf der Arbeit aufgegabelt... Marike kommt aus Wuppertal und hat hier in Siegen einen Job begonnen und suchte dringend eine Bleibe! Dani arbeitet in der selben Firma und hat sofort zugeschlagen und uns das finanzielle Schmankerl... ?h... Marike... ins Haus geangelt!
...das hatte aber zur Folge, dass in einer Hau-Ruck-Aktion die untere Etage komplett umgekrempelt und bei dieser Gelegenheit auch direkt neu renoviert, also angestrichen werden musste!

Die alte Raum-Aufteilung der unteren Etage war folgenderma?en:



Die neue soll so aussehen:



Es musste also alles, ausser K?che und Bad, abgebaut und neu aufgebaut und vorher alles angestrichen werden... ein richtiger kleiner Umzug innerhalb der eigenen 4 W?nde, der zu Dritt, wir hatten eine helfende Hand aus der 2-Jungs-Studi-WG ca 6 H?user weiter rechts, innerhalb k?rzester Zeit bew?ltigt werden musste... Nat?rlich genau so unorganisiert wie man das von uns gewohnt ist!
Die Rollen die wir zum Anstreichen benutzen waren komplett abgenutzt, ein einziger Kraftakt, die ohnehin schon sehr knappe Farbe an die W?nde zu bekommen... Ich bin f?r 1000 Jahre im Voraus vom Anstreichen geheilt!!!
Ganz zwischendurch feierte meine Oma ihren 70sten Geburtstag und ich war quasi im Thomapyrin-Rausch....
Alles in allem waren die letzten Tage ein H?llentrip aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Ich werde es wohl irgendwann mal digital-bildlich festhalten und verlinken... momentan kann ich nur mit einigen Renovierungs-Impressionen dienen die aber bei Weitem nicht das wirkliche Chaos wiederspiegeln, dass hier herrschte: Click & n`joy
10.8.05 18:21


Sonntag, 31 - 07 - 2005
" DAF?R SIND FREUNDE DOCH DA!"...


Manchmal passieren ?berraschend ein paar Dinge die einen schier verzweifeln lassen und man wei? kurzfristig nicht mehr was man machen soll.... so geschehen am letzten Freitag!
Alle Pl?ne f?rs Wochenende und die n?chsten Wochen wurden durch eine bl?de Nachricht b?rokratischer und finanziell fast vernichtender Art durchkreuzt....

Samstag war meine Verzweiflung dann schon eine fast ausgewachsene Panik und wie es in solchen Situationen so oft ist, kommt ganz unvorhergesehen eine pl?tzlich Wendung oder zumindest eine ruhige Hand die half, alles wieder ruhiger und objektiver zu betrachten und anzugehen.. In meinem Fall war das eine ehemalige Arbeitskollegin die mich aufgefangen hat bevor meine ausgewachsene Panik in einen Katastrophen-Alarm h?chster Stufe umschlagen konnte.

Am fr?hen Abend erkundigte sie sich online wie es mir geht und ich erz?hlte ihr, dass ich einigerma?en aufgebracht sei, dass ich nicht w?sste wie ich die n?chsten Tage organisieren bzw ?berstehen soll.
Keine Stunde sp?ter stand sie vor meiner T?r! In der Hand einen ganzen Koffer voll Koch-Utensilien und zwei Taschen voller Leckereien!

Wir haben dann bis sp?t in der Nacht gemeinsam in der K?che gesessen, gekocht, uns unterhalten und mich so komplett von allem ?bel abgelenkt und wieder zur?ck auf festen Boden geholt und mir wieder einen klaren Kopf verschafft.
"Daf?r sind Freunde doch da", sagte sie. Ja, daf?r sind Freunde da... und dass ich Freunde habe wusste ich, aber am sch?nsten ist es, einen solchen Satz von jemandem zu h?ren den man sehr mag, von dem man soetwas aber nicht erwartet hat!

Tausend Dank an dieser Stelle f?r den sch?nen Abend!
31.7.05 20:42


Sonntag, 24 - 07 - 2005
STELL DIR VOR ES IST PARTY UND KEINER GEHT HIN...


In diesem oder einem ?hnlichen Motto h?tte der gestrige Abend stehen k?nnen.
Meine Mitbewohnerin feierte Ihren Geburtstag, bei ihren Eltern im Garten in einem Party-Zelt. Sehr sch?n vorbereitet, toll organisiert, sie war guter Dinge....
Abends trudelten die ersten Absagen ins Haus, die waren aber noch zu verschmerzen. Die verbliebenen G?ste kreuzten bald auf, eine nette Runde, bzw. viele kleine Einzel-R?ndchen, es gab nette Unterhaltungen, ein besinnliches Zusammensitzen.
Das einzige was nicht so wirklich werden wollte war die Stimmung und so gingen viele bereits vor Mitternacht wieder Heim und der grosse Rest kurz nach Mitternacht.
Ich selbst hab mir meine Kutsche richtung Heimat gegen 2 Uhr organisiert, war irgendwie auch nicht so wirklich mein Tag, wobei ich eh bereits den kompletten Samstag ?ber ein gewisses Grauen vor der Feier hatte, deren Gr?nde ich nicht n?her ansprechen m?chte....

Nunja, mit Hilfe einiger "Verb?ndeter" war`s ein ruhiger, aber recht netter Abend. Jedenfalls weniger schlimm als ich ihn mir ausgemalt hatte! Mein Dank geht hier speziell an Jasi, Aim und den Maracuja-Schnaps...
24.7.05 20:17


Dienstag, 19 - 07 - 2005
B?SE, DESINTERESSIERTE -MO-!


Ich kann es langsam nicht mehr h?ren!
Ich wei? nicht wie oft ich in den letzten Tagen darauf angesprochen wurde, dass man in meiner Gesellschaft das Gef?hl hat, ich lege keinen Wert auf eine Unterhaltung oder ein Zusammensein mit der jeweiligen Person bei der ich mich gerade befinde, dass ich klinge als w?rde ich Unterhaltungen nur gezwungen f?hren und aus H?flichkeit brav antworten....

Sehe ich tats?chlich aus als h?tte ich so viel Langeweile
als dass ich das n?tig h?tte?

Oder h?lt man mich f?r so gut erzogen dass ich h?flich nicke
zustimme und brav antworte und mitrede um meinem Gegen?ber einen Gefallen zu tun?

Ich bin wirklich direkt genug um den jeweiligen Personen
zu sagen, dass ich derzeit einfach allein sein m?chte oder
keine Lust auf irgendetwas habe wenn dem so ist!
Das habe ich aber nicht getan, demnach ist dem wohl nicht so!

Man muss doch nicht immer ein Sonnenschein sein. Man hat
vielleicht an dem einen oder anderen Tag mal ein paar bedr?ckende Gedanken im Kopf, macht sich Sorgen um irgendetwas und ist eher ruhig und ein bi?chen sachlicher, auch ich! -Mo- ist doch keine Garantie f?r st?ndiges L?cheln und freundlich sein....

J?ngstes Beispiel, gerade 2 Minuten alt, ich zitiere:

"hey mo, h?rst du mir eigentlich zu?"... "hast du jetzt grad so ne laune, dass du mich jetzt hier die ganze zeit nur vorwurfsvoll antextest?"

Selbst schriftlich mi?verstanden. Ich werd mir wohl nach jedem Satz einen Smilie angew?hnen m?ssen und bei nterhaltungen ?ber beide Ohren l?cheln, komme was wolle! Jetzt machts mich langsam wirklich ungehalten.... dann braucht sich wenigstens niemand mehr meine schlechte Laune einbilden!
*kopfsch?ttel*

Mea Culpa.... ich sag`s ja!
19.7.05 13:39


Mittwoch, 06 - 07 - 2005
WEG MIT DER SCHWARZEN AQUARIUM-VERKLEIUNG!


Es ist mir ein R?tsel wieso die einfachen Aquarien immer schwarz eingefasst sind! Wir sind doch nicht mehr in den fr?hen `90ern und es ist keineswegs h?bsch anzusehen.

Also weg mit dem ollen Schwarz... es durfte mal wieder gebastelt werden:






6.7.05 16:09


Mittwoch, 29 - 06 - 2005
ICH REKLAMIERE!!!


Okay, wie sch?n, dass ich erh?rt wurde, was mein Gemecker
?ber die Hitze betrifft und mir promt heute in den fr?hen
Morgenstunden Regen gebracht wurde. Aber musste es denn
gleich ein solches Gewitter sein?

Ich bin ein riesengrosser Angsthase was Gewitter betrifft.
Mein Daddy hat zwar fr?her, als ich noch ein kleiner Stopfen war, immer mit mir am Fenster gesessen und Blitze gez?hlt, aber da wohnten wir auch im Erdgeschoss.
Nun wohne ich unterm Dach, ?ber mir nichts weiter als blauer
Himmel, keine Knautschzone sozusagen!

Vor einigen Jahren hab ich in einer Fernseh-Reportage einen
Bericht gesehen in dem der Blitz in einen ausgebauten Dachstuhl eingeschlagen hatte, der daraufhin bis auf den letzten Splitter abbrannte... ich h?tte wohl besser umschalten sollen denn seit dem bin ich diesbez?glich ein wenig traumatisiert....

Ich wurde also heute Morgen wach, so gegen halb 4, freute mich als ich h?rte, dass eimerweise Regen auf die Dachfenster prasselte und stand auf um alle Fenster aufzureissen und zu L?ften um dann friedlich wieder einzuschlafen als es pl?tzlich blitze und all meine Freude getr?bt wurde...
Ich zog also im Eiltempo s?mtliche Stecker raus, packte mir meine Decke und zog um. Eine Etage tiefer ins Wohnzimmer auf die Couch n?mlich... gut dass die WG zweist?ckig ist....

Ungef?hr 2 Stunden sp?ter war es dann wieder still und ich stapfte samt Decke, die Treppen wieder empor unters Dach und stellte fest, dass mein Wunsch nach Regen gleich zwei mal falsch umgesetzt wurde... zum einen bitte kein Gewitter und zum anderen bitte nicht in den fr?hen Morgenstunden!!!! Hatte ich erw?hnt dass ich riesige Fenster und keine Rollos habe??? Nach Tagesanbruch einmal die Augen ge?ffnet, ist an wieder einschlafen nicht zu denken.... viel zu hell!!!!

Gerade ziehen wieder Wolken auf und es riecht nach Regen!
Ich w?re sehr zu Dank verpflichtet wenn man meine Verbesserungsvorschl?ge diesmal ein wenig beherzigen k?nnte... mh, wohl eher nicht... Ich h?re leise Donner grollen.
Dann werd ich wohl mal so langsam beginnen wieder alle Stecker rauszuziehen, mir mein S?ckchen schn?ren und das Dach r?umen.
Wie kann man so ein Angstschisser sein....


29.6.05 20:41


Dienstag, 28 - 06 - 2005
ABSCHIEDSFEIER - JAHRESTAG


Die Hitze bremst meinen Blog-Enthusiasmus enorm
darum bin ich auch nur kurz hier um die letzten Tage
anzurei?en...

Der Samstag war es der erw?hnenswert ist! Es war der
Jahrestag der Abschiedsfeier meines alten Arbeitgebers.
Damals musste die Firma aus wirtschaftlichen Gr?nden
schliessen. Jedes Jahr zum 25. Juni treffen wir uns um der
alten Zeiten Willen, in der selben Location wie damals.

In diesem Jahr erschienen leider nur noch wenige, nichtmal
ein viertel der alten Belegschaft. Dennoch war es ein wirklich
gelungener Abend, es wurde gegrillt, viel getrunken, gefeiert
und gelacht... es gab eine Live-Cover-Band die mit Rock- Punk-
und anderen Klassikern f?r eine tolle Stimmung sorgte, und
das trotz des minimalen Publikums. Alles in allem ein
gelungener Abend. Ich hoffe, dass es n?chstes Jahr eine
Wiederholung gibt die vielleicht wieder mehr Anklang findet....

Ansonsten gibt es nicht viel Neues... den Sonntag hab ich aufgrund der Folgen des feucht-fr?hlichen Samstag-Abends nicht wirklich bewusst erlebt. Desweiteren wohne ich noch immer unterm Dach und versuche der Wohnung so oft es irgendwie m?glich ist zu entfliehen und laut Wetterbericht wird sich dieser Zustand wohl auch so bald nicht ?ndern.

Darum werde ich jetzt zum siebenundzw?lfzigsten mal duschen
gehen und den Vorgang jedes Mal aufs Neue wiederholen wenn die langen Haare angetrocknet sind und kein Wasser mehr sch?n fr?stelig den R?cken runter tropft...im Sommer zu warm, im Winter zu kalt... immer am jammern. Erstaunlich, dass es dennoch Menschen gibt die gern in meiner Gesellschaft sind... Geld hab ich keins... Was die wohl f?r Absichten haben?!?
28.6.05 22:47


SONNTAG, 26 - 06 - 2005
DACHGESCHOSSWOHNUNGEN...


...beinahe so heimt?ckisch wie zu viele Schoko-Osterhasen!
Sehr sch?n anzusehen, meist niedlich, oft sehr chic und direkt ist man hin und weg! Und kaum ist man drauf reingefallen bereut man es...

Meine erste eigene Wohnung war damals eine Dachgeschosswohung und ich erinnere mich, dass ich bei meinem Auszug damals dachte
"Niemals mehr ziehe ich irgendwo unters Dach!!!"

Ich hab das sogar einige Jahre beherzigt bis ich dann diese Wohnung hier ansah. Mein Urteilsverm?gen war getr?bt von der Gem?tlichkeit, den urigen Balken, den grossen Fenstern... und vergessen waren alle meine Vors?tze Dachb?den gegen?ber! Immerhin war mein Leiden von damals schon laaange her und negatives vergisst der optimistische Mensch ja gerne mal. Naive kleine -Mo-.............

Nun sitz ich hier, meinem Galilei-Thermometer sind schon vor Ewigkeiten die Kugeln ausgegangen um die Temperatur hier oben zu messen und ich soll arbeiten... na sicher! Genau so gut k?nnte ich mich mit meinem Krempel in eine finnische Sauna setzen.

...und nun erinnere ich mich als ob es gestern gewesen w?re...
Dachgeschosswohnungen....
26.6.05 19:08


Freitag, 24 - 06 - 2005
AUCH MOBIL NUN ENDLICH WIEDER ERREICHBAR!!!


...was soll ich gro? sagen, die ?berschrift erkl?rt es ja schon!
Habe nun endlich eine neue Handynummer und bin auch unterwegs wieder zu erreichen!
Was lange w?hrt wird endlich gut!

Die neue Nummer kann per eMail in Erfahrung gebracht werden falls ich in meiner Rund-SMS irgendwem vergessen habe Bescheid zu geben!
:-)
24.6.05 13:53


Mittwoch, 22 - 06 - 2005
FRIENDS WILL BE FRIENDS...


...ich hab tats?chlich alle Termine hintereinander gebracht und
hatte einen wirklich ganz tollen Abend!

Wieso wir so lange keinen Kontakt hatten? Ich hab keine Ahnung! Und als ich sie neulich anrief hoffte ich, sie hat auch keine Ahnung mehr, und so war es dann auch! Gut so, denn sollten wir uns damals wegen irgendwas gestritten und deswegen aus den Augen verloren haben so w?re dies nun kein Thema mehr, da sich niemand mehr daran erinnert...

...seit dem letzten Wortwechsel sind 3 Jahre vergangen, eigentlich hat sie mir nie wirklich gefehlt, nicht bewusst jedenfalls! Bis neulich Abends, ich hatte solche Sehnsucht einfach nochmal mit ihr zu sprechen, zu lachen und zu erfahren wie es ihr in den letzten Jahren ergangen ist...
Ich wollte sehen ob wir uns noch verstehen, immerhin waren wir einige Jahre unzertrennlich oder ob wir mit den Jahren in verschiedene Richtungen abgedriftet sind...

Als sie ans Telefon ging war sie total ?berrascht, freute sich aber, wir redeten fast 2 Stunden aber zu einem Treffen haben wir es nie geschafft, einige Wochen vergingen, wieder Stille, dann ihre SMS und unser Treffen heut Abend!

Mir war ziemlich mulmig auf dem Weg zu ihr. Was wenn wir uns gegen?ber sitzen und uns nichts zu sagen haben? Peinliche Stille... Dabei w?nschte ich mir so sehr, dass man wieder zueinander findet.
Komisch, wieso besch?ftigte mich das all die Jahre nicht und pl?tzlich so sehr? Wahrscheinlich war ich zu besch?ftigt, der Job, mein Liebesleben-Disaster... kein Platz f?r noch mehr Besch?ftigungen!

Alle Zweifel ware sofort verflogen als ich zur Haust?r rein kam, an ihr war alles wie fr?her, nichts war anders und sofort plapperten wir wild drauf los, sie zeigte mir die Wohnung in der sie seit einiger Zeit mit ihrem Verlobten lebt und wir erz?hlten von den letzten Jahren. Es kam mir vor als h?tte 3 Stunden lang niemand Luft geholt, ich hab jetzt noch Bauchweh vom Lachen!

Was f?r ein sch?ner Abend! Das aufzuschreiben und Revue passieren zu lassen l?sst mich zufrieden l?cheln... nochmal lass ich sie nicht so lange weg!
22.6.05 22:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung