Mea Culpa

  Startseite
  Archiv
  Von, über und für -Mo-
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/meaculpa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mittwoch, 06 - 07 - 2005
WEG MIT DER SCHWARZEN AQUARIUM-VERKLEIUNG!


Es ist mir ein R?tsel wieso die einfachen Aquarien immer schwarz eingefasst sind! Wir sind doch nicht mehr in den fr?hen `90ern und es ist keineswegs h?bsch anzusehen.

Also weg mit dem ollen Schwarz... es durfte mal wieder gebastelt werden:






6.7.05 16:09


Dienstag, 19 - 07 - 2005
B?SE, DESINTERESSIERTE -MO-!


Ich kann es langsam nicht mehr h?ren!
Ich wei? nicht wie oft ich in den letzten Tagen darauf angesprochen wurde, dass man in meiner Gesellschaft das Gef?hl hat, ich lege keinen Wert auf eine Unterhaltung oder ein Zusammensein mit der jeweiligen Person bei der ich mich gerade befinde, dass ich klinge als w?rde ich Unterhaltungen nur gezwungen f?hren und aus H?flichkeit brav antworten....

Sehe ich tats?chlich aus als h?tte ich so viel Langeweile
als dass ich das n?tig h?tte?

Oder h?lt man mich f?r so gut erzogen dass ich h?flich nicke
zustimme und brav antworte und mitrede um meinem Gegen?ber einen Gefallen zu tun?

Ich bin wirklich direkt genug um den jeweiligen Personen
zu sagen, dass ich derzeit einfach allein sein m?chte oder
keine Lust auf irgendetwas habe wenn dem so ist!
Das habe ich aber nicht getan, demnach ist dem wohl nicht so!

Man muss doch nicht immer ein Sonnenschein sein. Man hat
vielleicht an dem einen oder anderen Tag mal ein paar bedr?ckende Gedanken im Kopf, macht sich Sorgen um irgendetwas und ist eher ruhig und ein bi?chen sachlicher, auch ich! -Mo- ist doch keine Garantie f?r st?ndiges L?cheln und freundlich sein....

J?ngstes Beispiel, gerade 2 Minuten alt, ich zitiere:

"hey mo, h?rst du mir eigentlich zu?"... "hast du jetzt grad so ne laune, dass du mich jetzt hier die ganze zeit nur vorwurfsvoll antextest?"

Selbst schriftlich mi?verstanden. Ich werd mir wohl nach jedem Satz einen Smilie angew?hnen m?ssen und bei nterhaltungen ?ber beide Ohren l?cheln, komme was wolle! Jetzt machts mich langsam wirklich ungehalten.... dann braucht sich wenigstens niemand mehr meine schlechte Laune einbilden!
*kopfsch?ttel*

Mea Culpa.... ich sag`s ja!
19.7.05 13:39


Sonntag, 24 - 07 - 2005
STELL DIR VOR ES IST PARTY UND KEINER GEHT HIN...


In diesem oder einem ?hnlichen Motto h?tte der gestrige Abend stehen k?nnen.
Meine Mitbewohnerin feierte Ihren Geburtstag, bei ihren Eltern im Garten in einem Party-Zelt. Sehr sch?n vorbereitet, toll organisiert, sie war guter Dinge....
Abends trudelten die ersten Absagen ins Haus, die waren aber noch zu verschmerzen. Die verbliebenen G?ste kreuzten bald auf, eine nette Runde, bzw. viele kleine Einzel-R?ndchen, es gab nette Unterhaltungen, ein besinnliches Zusammensitzen.
Das einzige was nicht so wirklich werden wollte war die Stimmung und so gingen viele bereits vor Mitternacht wieder Heim und der grosse Rest kurz nach Mitternacht.
Ich selbst hab mir meine Kutsche richtung Heimat gegen 2 Uhr organisiert, war irgendwie auch nicht so wirklich mein Tag, wobei ich eh bereits den kompletten Samstag ?ber ein gewisses Grauen vor der Feier hatte, deren Gr?nde ich nicht n?her ansprechen m?chte....

Nunja, mit Hilfe einiger "Verb?ndeter" war`s ein ruhiger, aber recht netter Abend. Jedenfalls weniger schlimm als ich ihn mir ausgemalt hatte! Mein Dank geht hier speziell an Jasi, Aim und den Maracuja-Schnaps...
24.7.05 20:17


Sonntag, 31 - 07 - 2005
" DAF?R SIND FREUNDE DOCH DA!"...


Manchmal passieren ?berraschend ein paar Dinge die einen schier verzweifeln lassen und man wei? kurzfristig nicht mehr was man machen soll.... so geschehen am letzten Freitag!
Alle Pl?ne f?rs Wochenende und die n?chsten Wochen wurden durch eine bl?de Nachricht b?rokratischer und finanziell fast vernichtender Art durchkreuzt....

Samstag war meine Verzweiflung dann schon eine fast ausgewachsene Panik und wie es in solchen Situationen so oft ist, kommt ganz unvorhergesehen eine pl?tzlich Wendung oder zumindest eine ruhige Hand die half, alles wieder ruhiger und objektiver zu betrachten und anzugehen.. In meinem Fall war das eine ehemalige Arbeitskollegin die mich aufgefangen hat bevor meine ausgewachsene Panik in einen Katastrophen-Alarm h?chster Stufe umschlagen konnte.

Am fr?hen Abend erkundigte sie sich online wie es mir geht und ich erz?hlte ihr, dass ich einigerma?en aufgebracht sei, dass ich nicht w?sste wie ich die n?chsten Tage organisieren bzw ?berstehen soll.
Keine Stunde sp?ter stand sie vor meiner T?r! In der Hand einen ganzen Koffer voll Koch-Utensilien und zwei Taschen voller Leckereien!

Wir haben dann bis sp?t in der Nacht gemeinsam in der K?che gesessen, gekocht, uns unterhalten und mich so komplett von allem ?bel abgelenkt und wieder zur?ck auf festen Boden geholt und mir wieder einen klaren Kopf verschafft.
"Daf?r sind Freunde doch da", sagte sie. Ja, daf?r sind Freunde da... und dass ich Freunde habe wusste ich, aber am sch?nsten ist es, einen solchen Satz von jemandem zu h?ren den man sehr mag, von dem man soetwas aber nicht erwartet hat!

Tausend Dank an dieser Stelle f?r den sch?nen Abend!
31.7.05 20:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung